Home Aktuelles Schulleben Kooperation Schulkonzept Primar Sek I Sek II Mobile Dienste Eltern Schüler Impressum Archiv Vogelprojekt der SI4 Kohltour der SII Klassen Kartoffelprojket der SI6 Postdienst in der Findorffschule Die Klasse SI1 kocht! Steckenpferd großes und kleines Hufeisen Kartoffelprojekt in der Findorffschule
Postdienst in der Findorffschule – eine Koop-Klasse zeigt Präsenz! Bereits 2005 entstand aus der Idee heraus für eine Schülerin unserer Klasse sinnvolle Anlässe zu finden, im Gebäude das Treppensteigen zu üben, der Postdienst. Vor unserem Klassenraum ist ein Briefkasten, in den alle SchülerInnen der Findorffschule im Laufe der Woche Briefe einwerfen können. Jeweils am Freitag wird die Post durch unsere Klasse ausgeteilt. Dies wird von den GrundschülerInnen sehr gerne angenommen. Für unsere SchülerInnen bietet das vielfältige Lern- und Kontaktmöglichkeiten:Orientierung im SchulgebäudeTreppensteigenErfassen eines Handlungsablaufes (Ausleeren des Kastens, Sortieren....)Darstellung des Postdienstes im Forum der Grundschule in Form eines RollenspielsLesen: Briefe in Sortierkästen der Klassen einsortierenKommunikation: die Situation beim Überbringen der Post möglichst selbständig bewältigen (anklopfen.....)eigene Briefe verschicken Aktionswoche Schulbriefmarke (April 2011) Im Rahmen des gemeinsamen Sachunterrichtsthemas „Post“ wurde die Aktionswoche mit der 4b und 4c vorbereitet und durchgeführt. Jedes Kind entwarf eine Schulbriefmarke. So vielfältig wie der Schulalltag waren die Motive: Computerraum, Bücherei, eine Tafel mit Mathematikaufgaben, Pausenhof, Blumen oder Vogelhaus in unserem gemeinsamen Garten. 24 verschiedene Bilder entstanden. Sie wurden von einer Lehrerin am PC verkleinert und auf Klebeetiketten farbig ausgedruckt. Vom 4. bis 8. April konnten dann alle Kinder für ihre Briefe, die sie innerhalb der Schule verschicken wollten, eine Briefmarke bekommen. Die PostmitarbeiterInnen der Klassen 3b und 3c waren täglich im Einsatz. Immer 6-7 Kinder hatten Dienst: Während der Pausen saßen sie in der Halle an den 3 Postschaltern und gaben die Marken aus. Wir hatten schon damit gerechnet, dass wesentlich mehr Briefe als sonst geschrieben würden. Vorsorglich wurde ein sehr großer Briefkasten aufgestellt und anders als sonst wurde die Post jeden Tag verteilt. Dazu wurde jede Klasse aufgefordert, sich einen eigenen Briefkasten vor den Klassenraum zu stellen. Nach jeder Pause wurde der große Briefkasten geleert und alle Briefe im Klassenraum der 3c gestempelt, sortiert und gezählt, bevor dann in der 5. Stunde die Post verteilt wurde. Die Schüler der 3c und 3b waren mit Begeisterung dabei. Für jeden gab es etwas zu tun und alle erlebten diese Woche als ihre gemeinsame Sache. Innerhalb der Woche wurden 592 Briefe geschrieben, mit einer Sonderbriefmarke versehen und verteilt. Wir hörten immer wieder von SchülerInnen und LehrerInnen in dieser Woche: Das müssen wir unbedingt noch einmal machen. Klar, machen wir. Aber bis dahin gibt es ja dann noch für alle schreibbegeisterten Kinder den ganz normalen Postdienst der Klasse 3c.